schwarts 2018 (english)

 

On the weekend from 31.08 to 01.09 the festival schwarts went into the second round. After last year Greece artists, DJ´s and musicians were displayed, was this year Poland the partner country of our choice. As same as last year was this year also a combination out of art and music displayed. In a separate room the work of arts from some local artists were displayed. In the music hall expect the guests the sound of dark polish music.

 

On the first evening the band “Alles” and the singer “Jemek Jemowit” played. The band “Alles” come from the polish Lodz. On the stage they brought their gloomy sounds and their partly critical of society, denunciative and avant-garde songs. “Jemek Jemowit” is a musician of the extreme. He mixes different musical universes and performed them with political statements. During the concert he brought his extraordinary and stirring way to express. After the musicians were the party not over jet. To the music of the DJ “Scanner” and the polish DJ “Szymon Golab”, from Transmission Radio, could still be danced.

 

On the second day the bands “Dehet Sinn”, “Das Präparat” and “Undertheskin”. “Dehet Sinn” a young band from Warschau got started. Their fascination for gloomy and melancholy sounds from the dark music scene was during the concert clearly noticeable. Besides the polish bands was also a german band. “Das Präparat” is directed musical to the Gothic Industrial Rock with influences from other musical style directions. The polish live-music graduation was the band “Undertheskin”. They current normally out of one person but on stage the band walks with three persons. They came from the polish Krakow. On stage they presented straight guitar-sounds, which formed into an avalanche of sound and swept everyone away.

The end of the evening was made by DJ “Leo” and “Alex”. They moved the guests and us with selected Wave-songs onto the dance floor.

 

schwarts 2018 (deutsch)

 

Am Wochenende des 31.08 und 01.09 ging das Festival schwarts in die 2 Runde. Nachdem im letzten Jahr griechische Künstler, DJ´s und Musiker zu sehen waren. War dieses Jahr Polen das Partnerland unserer Wahl. Ebenso wie im letzten Jahr, gab es auch in diesem Jahr eine Kombination aus Kunst und Musik zu sehen. In einem separatem Raum wurden die Kunstwerke von einigen ortsansässigen Kunstschaffenden ausgestellt. In der Konzerthalle erwarteten die Besucher die Töne dunkler polnischer Musik.

 

Am erstem Abend spielte die Band "Alles“ und der Sänger "Jemek Jemowit“. Die Band "Alles“ stammt aus dem polnischen Lodz. Auf der Bühne brachten sie ihre düsteren Klänge und ihre teils gesellschaftskritischen, anklagenden und avangarden Songs. "Jemek Jemowit“ ist ein Musiker der Extreme. Er mixt unterschiedliche musikalische Universen und versieht sie mit politischen Aussagen. Während des Konzertes brauchte er seine außergewöhnliche und mitreißende Art zum Ausdruck. Nach den Musikern war die Party allerdings noch nicht zu Ende.

Zu der Musik von dem DJ "Scanner“ und dem polnischen DJ "Szymon Golab“, vom Transmission Radio, konnte noch ordentlich getanzt werden.

 

Am zweiten Tag spielten die Bands "Dehet Sinn“, "Das Präparat“ und "Undertheskin“. Den Anfang machten "Dehet Sinn“, eine junge Band aus Warschau. Ihre Faszination von düsteren und melancholischen Klängen der dunklen Musikszene war während des Konzerts deutlich spürbar.

Neben den polnischen Bands trat auch eine deutsche Band auf. "Das Präparat“ richtet sich musikalisch an den Gothic-Industrial-Rock mit Einflüssen aus anderen musikalischen Stilrichtungen. Den Abschluss der polnischen Live-Musik machte die Band "Undertheskin“. Sie besteht eigentlich nur aus einer Person, doch auf der Bühne tritt die Band zu dritt auf. "Undertheskin“ stammt aus dem polnischen Krakow. Auf der Bühne zeigten sie starke Gitarrensounds, die sich zu einer Klanglawine formten und jeden mitrissen.

Den Abschluss des Abends machten der DJ "Leo“ und der DJ "Alex“. Sie zogen die Gäste und uns mit ausgewählten Wavesongs auf die Tanzfläche.

 

Spendenkonto:

Volksbank Kassel-Göttingen e.G.
IBAN-Nummer:
DE95 5209 0000 0000 1127 04

BIC: GENODE51KS1

schwarts e.V.
Franz-Ulrich-Straße  14b
34117 Kassel

E-Mail: kontakt@schwarts.de