Dead High Wire

Wir sind Dead High Wire, wir nehmen große Anerkennung für unsere spirituellen Musiklehrer entgegen. Es ist jedoch unsere Mission, eine eigene eklektische Crossover-Mischung aus dem zu produzieren, was wir am liebsten mögen: rohe, nervöse und dennoch eingängige Songs, die auf Jukeboxen der späten 70er bis späten 80er Jahre zu hören sind. Wir sind ein dreiteiliges Outfit, das sich durch den Nullpunkt der belgischen Underground-Musik arbeitet. Unsere Seelen, die in verschiedenen Teilen des ländlichen Flanderns geboren wurden, wanderten eine Weile, bevor sie sich bei einem Probespiel in Music City trafen. Nachdem die Magie geschehen war, schlossen wir uns Postpunk-Mutanten an, kreuzen uns mit Garage-Zombies und neuen Wave-Schildkröten. Unsere wackeligen Gitarren klimpern, unsere Bandechomaschine ankurbeln, die Drums schlagen, die Becken und eine ganze Menge Saft zerschlagen.
So rocken wir, so rollen wir. Auf unserem lauten Schrottplatz haben wir unsere schießfreudigen Nachkommen zu lüsternen Robotern des Nachhallens gemacht.


We are Dead High Wire, we take great credit in our spiritual musical teachers. However, it is our mission to produce an own eclectic, crossover blend of what we love best: raw, edgy yet catchy tunes to be heard on late 70s to late 80s jukeboxes. We are a three piece outfit working its way through the ground zero of Belgian underground music. Born in various parts of rural Flanders, our souls wandered a while before meeting at an audition in Music City. After the magic happened, we hooked up with postpunk mutants, crossbreed with garage zombies and new wave turtles. Strumming our wobbly guitars, cranking our tape echo machine, hitting the drums and crashing the cymbals and a whole lot of juice. That’s how we rock, that’s how we roll. In our noisy scrapyard, we raised our triggerhappy offspring to become lustful robots of reverberation.

Donder, Hel & Hagel

Donder, Hel & Hagel spielen revolutionäre Tanzmusik für Kinder von 7 bis 77 Jahren.

Sie lassen ihr Publikum tanzen, bis sie mit ihrer einzigartigen Mischung aus 80er New Wave, 90er Jahren Techno, einer Prise DnB, Schlager und Chili, einer DIY-Punk-Attitüde und einer Widerstandsbotschaft, in der sie keine Gnade vor Politikern und anderen Kriminellen haben, die unseren Planeten zerstören.

Donder, Hel & Hagel kommen aus Löwen, Belgien, und haben ihre Wurzeln in der Aktivisten- und Besetzungsszene. Sie haben keine versteckten Absichten, sie sind sich eigentlich ziemlich sicher: Sie wollen, dass ihre Musik dich inspiriert, das kapitalistische System zu stürzen, eine neue Gesellschaft zu gründen, die auf anarchistischen Prinzipien basiert und die Mutter Natur und alle unsere Mitmenschen respektiert und dabei Spaß hat. Wenn sie nicht tanzen können, ist es nicht ihre Revolution.


Donder, Hel & Hagel play revolutionary dance music for kids from 7 to 77 years old.

They make their audience dance until they drop with their unique mix of 80ies new wave, 90ies techno, a pinch of DnB, schlager and chili, a DIY-punk attitude and a message of resistance in which they have no mercy for politicians and other criminals destroying our planet.

Donder, Hel & Hagel come from Leuven, Belgium, and have their roots in the activist and squatting scene. They have no hidden agenda, in fact they are pretty clear about it: they want their music to inspire you to overthrow the capitalist system, start a new society based on Anarchist principles with respect for Mother Nature and all our fellow beings and have fun while doing it. If they can’t dance, it’s not their revolution.

Red Zebra

Wie viele belgische New Wave Bands können sagen, dass sie sich die Bühne mit The Cure, Simple Minds, Killing Joke und anderen geteilt haben? Wie viele belgische New Wave Bands haben einen Song, der weltweit bekannt ist? Nach einer Pause von 6 Jahren sind Red Zebra zurück und bereit die Clubs mit "I cant live in a living room" und anderen Klassikern zu rocken.


How many Belgian new wave bands can say they shared the stage with The Cure, The Sound, The Untertones, Simple Minds, Killing Joke and Simple Minds? How many Belgian new wave bands can say there played by the legendary dj John Peel? How many Belgian new wave bands can say they have a song that is known world wide? After a break of 6 years Red Zebra is back and ready to hit the road with 'I can't live in a living room' and other classics.

The Arch

Comeback der belgischen Kultband! Eine atmosphärische Mischung aus elektronischen und Gitarrensounds kennzeichnet einen einzigartigen Stil von schwebenden Elegien und treibendem Post-Punk. Achtung: süchtig!

Dass Belgien seit Jahren ein Epizentrum alternativer Musikproduktion ist, ist den Experten kaum unbemerkt geblieben, aber nur wenige Bands haben es geschafft, ihre Hits zu nachhaltigen Evergreens aufzusteigen. Nicht The Arch, die sich mit ihren Hits „Babsi ist tot“ und „Ribdancer“ seit Jahren auf Dark-Wave-Events etabliert hat.

THE ARCH sind endlich zurück mit ihrem mit Spannung erwarteten Album "Fates", das 13 neue Songs enthält, die die Vielseitigkeit der Band belegen. "Fates" nimmt uns mit auf eine Reise in die alternative Musikkultur, bei der die Kraft und Intensität der Interaktion zwischen gitarrengesteuerter und elektronischer Musik wieder sichtbar gemacht wird!


Comeback of the Belgian cult band! An atmospheric concoction of electronic and guitar-sounds characterizes a unique style of floating elegies and driving post-punk. Caution: addictive!

That Belgium has been an epicentre of alternative music production for years, has hardly remained unnoticed to the experts, but still only few bands have managed to let ascend their hits to sustainable evergreens. Not The Arch who for years have been well established on dark-wave-events with their hits “Babsi ist tot” and “Ribdancer”.

THE ARCH are finally back with their highly anticipated album "Fates", which contains 13 new songs, which show the versatility of the band. "Fates" takes us on a journey to the alternative music-culture, in which the power and intensity of the interaction between guitar-driven and electronic music is once again made visible!

Spendenkonto:

Volksbank Kassel-Göttingen e.G.
IBAN-Nummer:
DE95 5209 0000 0000 1127 04

BIC: GENODE51KS1

schwarts e.V.
Franz-Ulrich-Straße  14b
34117 Kassel

e-Mail: kontakt@schwarts.de

phone: +49 160 2631 397